Dividende von Apple: Informationen für Anleger. von heute

Dividende von Apple: Informationen für Anleger. von heute
Autor Jan Müller
Jan Müller07.06.2024 | 9 min.

Dividende Apple: Als einer der wertvollsten Konzerne weltweit schüttet Apple regelmäßig Dividenden an seine Aktionäre aus. In diesem Artikel erfahren Sie alles Wissenswerte rund um die Apple Dividende, von der aktuellen Höhe und den Auszahlungsterminen über die historische Entwicklung bis hin zu Prognosen für die Zukunft. Zusätzlich beleuchten wir die Dividendenpolitik des Tech-Giganten und geben Einblicke, welche Rolle die Dividende für Ihr Investment in Apple Aktien spielen kann.

Key Takeaways:
  • Apple schüttet seit 2012 wieder regelmäßig Dividenden aus. Die Dividendenrendite liegt aktuell bei rund 0,5%.
  • Die Dividende von Apple hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich erhöht. Experten rechnen auch für die Zukunft mit steigenden Ausschüttungen.
  • Im Branchenvergleich liegt die Dividendenrendite von Apple im unteren Bereich. Dennoch kann die Dividende einen attraktiven Beitrag zur Gesamtrendite leisten.
  • Apples Dividendenpolitik ist auf langfristiges Wachstum ausgerichtet. Der Konzern schüttet nur einen Teil seiner Gewinne aus und investiert den Rest in Innovationen.
  • Für Anleger kann die Apple Dividende eine interessante Einkommensquelle darstellen. Entscheidend für den Erfolg Ihres Investments ist jedoch die Gesamtperformance der Aktie.

Dividende Apple: Höhe und Auszahlungstermine

Die Apple Aktie Dividende wird vierteljährlich ausgezahlt und beträgt aktuell 0,23 US-Dollar pro Aktie. Das entspricht einer Jahresausschüttung von 0,92 US-Dollar. Die Auszahlungstermine für die Dividenden Apple sind meist im Februar, Mai, August und November. Der genaue Stichtag (Ex-Dividenden-Tag) wird jeweils einige Wochen im Voraus bekannt gegeben.

Um die Apple Dividende zu erhalten, müssen Anleger die Aktie am Ex-Dividenden-Tag in ihrem Depot haben. Wer die Aktie danach kauft, hat keinen Anspruch mehr auf die Ausschüttung. Die Höhe der Apple Aktie Dividende kann sich von Quartal zu Quartal ändern, je nachdem wie der Konzern wirtschaftlich performt und welche Investitionen anstehen.

Seit der Wiederaufnahme der Dividendenzahlungen in 2012 hat Apple die Ausschüttungen regelmäßig erhöht. Damals startete man mit 0,38 US-Dollar pro Quartal, inzwischen sind es wie erwähnt 0,23 US-Dollar. Analysten gehen davon aus, dass die Dividenden Apple auch in Zukunft steigen werden, dank der starken Cashflows des Unternehmens.

Für Anleger ist es wichtig, die Dividendentermine im Blick zu behalten. Wer die Ausschüttungen regelmäßig erhalten möchte, sollte langfristig investiert bleiben. Kurzfristige Trades rund um den Ex-Dividenden-Tag können sich aufgrund des Kursrückgangs oft nicht lohnen. Stattdessen ist die Apple Aktie Dividende eher als zusätzlicher Bonus für geduldige Investoren zu sehen.

Apple Dividende: Historische Entwicklung und Prognose

Nicht immer hat Apple eine Dividende gezahlt. Von 1995 bis 2012 gab es keine Ausschüttungen, stattdessen investierte das Unternehmen seine Gewinne komplett in Wachstum und Innovationen. Erst unter CEO Tim Cook wurde die Dividende wieder eingeführt, zunächst mit 0,38 US-Dollar pro Quartal.

Seitdem hat sich die Apple Aktie Dividende prächtig entwickelt. Jedes Jahr gab es eine Erhöhung, mitunter sogar im zweistelligen Prozentbereich. So stieg die Quartalsdividende von 2012 bis 2022 um insgesamt 137%. Das ist zwar noch weit entfernt von Dividendenaristokraten wie Procter & Gamble oder Coca-Cola - aber für ein Tech-Unternehmen durchaus beachtlich.

Für die Zukunft sind die Aussichten gut, dass die Dividenden Apple weiter steigen werden. Das Unternehmen sitzt auf einem gewaltigen Cashberg von über 200 Milliarden US-Dollar und generiert jedes Quartal Milliarden an freiem Cashflow. Somit hat man genug finanziellen Spielraum, um die Ausschüttungen kontinuierlich zu erhöhen.

Analysten rechnen für die kommenden Jahre mit einem durchschnittlichen Dividendenwachstum von 5-7% pro Jahr. Das mag nicht nach viel klingen, summiert sich aber über die Zeit. Einige Experten trauen Apple sogar zu, bis Ende der Dekade eine Quartalsdividende von 1,50 US-Dollar oder mehr zu zahlen - was einer Vervierfachung gegenüber dem aktuellen Niveau entspräche.

  • 1987-1995: Apple zahlte erstmals Dividenden, stoppte diese dann aber für viele Jahre
  • 2012: Wiedereinführung der Quartalsdividende mit 0,38 US-Dollar pro Aktie
  • 2012-2022: Regelmäßige Erhöhung der Dividende auf aktuell 0,23 US-Dollar pro Quartal
  • Prognose: Weiteres moderates Wachstum der Ausschüttungen für die kommenden Jahre erwartet

Mehr lesen: April, Mai, Juni: Einblick in das zweite Quartal 2023

Dividendenrendite von Apple im Branchenvergleich

Trotz der positiven Entwicklung der Apple Aktie Dividende ist die Dividendenrendite im Branchenvergleich eher gering. Aktuell liegt sie bei rund 0,5%. Das ist selbst für Tech-Verhältnisse nicht viel. Zum Vergleich: Microsoft kommt auf 0,9%, IBM auf 4,8% und Intel auf 5,0%.

Der Grund für die niedrige Dividendenrendite von Apple ist der hohe Aktienkurs. Dieser ist in den letzten Jahren stark gestiegen, wodurch sich die Rendite trotz höherer Ausschüttungen in Grenzen hält. Für Einkommensinvestoren, die auf hohe laufende Erträge aus sind, ist die Apple Aktie Dividende daher nur bedingt geeignet.

Andererseits spricht die niedrige Ausschüttungsquote auch für weiteres Dividendenwachstum. Apple schüttet aktuell nur rund 20% seiner Gewinne an die Aktionäre aus. Das ist deutlich weniger als bei klassischen Dividendenaktien, die oft 50% oder mehr ausschütten. Somit hat Apple noch viel Luft nach oben, um die Dividenden Apple zu steigern, ohne die Investitionen zu vernachlässigen.

Insgesamt ist die Dividendenrendite also nur eine Kennzahl von vielen, die Anleger bei der Apple Aktie berücksichtigen sollten. Wichtiger sind das langfristige Kurspotenzial, die Innovationskraft und die Markenstärke des Unternehmens. Wer jedoch auch die Dividende im Blick hat, kann auf steigende Ausschüttungen hoffen, selbst wenn die Rendite vergleichsweise gering bleibt.

Apples Dividendenpolitik: Strategie und Ziele

Zdjęcie Dividende von Apple: Informationen für Anleger. von heute

Seit der Wiedereinführung der Apple Aktie Dividende fährt das Unternehmen einen behutsamen Kurs bei den Ausschüttungen. Man erhöht zwar regelmäßig, aber in moderatem Tempo und behält stets viel Cash für Investitionen und Aktienrückkäufe. Diese Strategie unterscheidet sich von vielen traditionellen Dividendenaktien, die einen Großteil ihrer Gewinne an die Aktionäre weitergeben.

Apples Ziel ist es, die Dividenden Apple langsam aber stetig zu steigern und gleichzeitig flexibel zu bleiben. Man möchte nicht in die Situation kommen, die Dividende kürzen zu müssen, weil das Geschäft schlechter läuft oder hohe Investitionen nötig sind. Stattdessen setzt man auf ein gesundes Wachstum der Ausschüttungen, das auch in Zukunft durchgehalten werden kann.

Ein weiterer Aspekt der Dividendenpolitik sind die Aktienrückkäufe. Apple hat in den letzten Jahren massiv eigene Aktien zurückgekauft und eingezogen. Dadurch sinkt die Zahl der ausstehenden Anteile, was den Gewinn und die Dividende pro Aktie automatisch erhöht. Auch wenn dies keine "echte" Dividendenerhöhung ist, profitieren Aktionäre langfristig von dieser Strategie.

Insgesamt zeigt sich Apples Dividendenpolitik als konservativ und langfristig orientiert. Man will die Ausschüttungen Schritt für Schritt erhöhen, ohne das Wachstum und die Innovationskraft des Unternehmens zu gefährden. Für Anleger bedeutet dies zwar keine spektakulären Renditesprünge, dafür aber eine verlässliche und nachhaltige Entwicklung der Apple Aktie Dividende.

Dividende als Teil der Gesamtrendite bei Apple Aktien

Wer die Apple Aktie kauft, sollte dies nicht allein wegen der Dividende tun. Denn die Dividenden Apple machen nur einen kleinen Teil der Gesamtrendite aus. Viel wichtiger ist das Kurspotenzial, das die Aktie bietet. In den letzten zehn Jahren hat sich der Kurs mehr als verzehnfacht - da fallen die Dividenden kaum ins Gewicht.

Dennoch kann die Apple Aktie Dividende einen wichtigen Beitrag zur Gesamtrendite leisten, gerade über lange Zeiträume. Wer die Dividenden konsequent reinvestiert, profitiert vom Zinseszinseffekt. So können aus kleinen Beträgen über die Jahre stattliche Summen werden, die die Performance zusätzlich ankurbeln.

Ein Rechenbeispiel: Wer vor zehn Jahren 1.000 Euro in die Apple Aktie investiert und seitdem alle Dividenden reinvestiert hätte, könnte sich heute über einen Wert von rund 12.500 Euro freuen. Ohne Reinvestition der Dividende wären es "nur" rund 10.800 Euro. Die Dividenden Apple haben die Gesamtrendite also um über 15% gesteigert.

Natürlich ist die Vergangenheit kein Garant für die Zukunft. Aber das Beispiel zeigt, dass auch eine vergleichsweise geringe Dividende einen spürbaren Effekt auf die langfristige Rendite haben kann. Anleger sollten die Apple Aktie Dividende daher nicht unterschätzen, sondern als willkommene Ergänzung zur Kursperformance sehen.

  • Kursgewinne sind der Haupttreiber für die Rendite der Apple Aktie
  • Dividenden können die Gesamtrendite über lange Zeiträume jedoch spürbar verbessern
  • Voraussetzung ist die konsequente Reinvestition der Ausschüttungen
  • Rechenbeispiel: 1.000 Euro Investment vor 10 Jahren heute 12.500 Euro wert inkl. reinvestierter Dividenden

Auswirkungen der Apple Dividende auf Portfolios

Je nachdem, wie viel Gewicht die Apple Aktie in einem Portfolio hat, können sich die Dividenden Apple durchaus bemerkbar machen. Bei einem Anteil von 5% oder mehr ergibt sich ein signifikanter Beitrag zum Gesamtertrag des Depots. Gerade in Zeiten volatiler Märkte können die Dividenden dabei helfen, Kursverluste abzufedern.

Noch stärker ist der Effekt bei reinen Dividendenportfolios. Zwar wird Apple aufgrund der niedrigen Dividendenrendite nur selten einen hohen Anteil in solchen Depots haben. Doch auch hier können die Dividenden Apple eine stabilisierende Wirkung entfalten und die Diversifikation verbessern.

Wichtig ist jedoch, die Apple Aktie nicht als reinen Dividendentitel zu sehen. Wer nur auf die Ausschüttungen schielt, wird dem Wachstumspotenzial des Tech-Giganten nicht gerecht. Stattdessen sollten Anleger die Dividende als zusätzlichen Bonus betrachten, der die ohnehin guten Perspektiven der Aktie noch attraktiver macht.

Insgesamt bleibt es eine Frage der individuellen Anlagestrategie, welche Rolle die Apple Aktie Dividende im Portfolio spielen soll. Einkommensinvestoren werden eher einen Bogen um die Aktie machen, während Growth-Anleger die Dividende gerne mitnehmen. So oder so gilt: Die Ausschüttungen von Apple sind eine erfreuliche Dreingabe, aber kein Grund die Aktie zu kaufen oder zu verkaufen.

Fazit: Apple Aktie Dividende als attraktive Beigabe

Die Apple Aktie Dividende mag im Vergleich zu anderen Unternehmen gering erscheinen, doch sie bietet Anlegern eine verlässliche Einkommensquelle zusätzlich zum Kurspotenzial. Dank der starken Cashflows und der soliden Bilanz von Apple ist auch in Zukunft mit steigenden Dividenden Apple zu rechnen.

Wer die Ausschüttungen konsequent reinvestiert, kann die Gesamtrendite der Apple Aktie über lange Zeiträume deutlich verbessern. Dennoch sollte die Dividende nicht der Hauptgrund für ein Investment sein, sondern vielmehr als attraktive Beigabe zu den hervorragenden Wachstumsaussichten des Tech-Giganten gesehen werden.

Häufig gestellte Fragen

Apple zahlt seine Dividenden vierteljährlich aus, also viermal pro Jahr. Die genauen Termine werden jeweils einige Wochen im Voraus bekannt gegeben und liegen meist im Februar, Mai, August und November. Um die Dividende zu erhalten, müssen Anleger die Aktie am sogenannten Ex-Dividenden-Tag in ihrem Depot halten.

Die aktuelle Quartalsdividende von Apple beträgt 0,23 US-Dollar pro Aktie. Auf das Jahr hochgerechnet ergibt sich somit eine Ausschüttung von 0,92 US-Dollar pro Anteilsschein. Die Dividendenrendite liegt aufgrund des hohen Aktienkurses derzeit bei rund 0,5%. Damit ist Apple zwar kein klassischer Dividendentitel, bietet aber dennoch eine attraktive Zusatzrendite.

Nein, Apple hat nicht immer Dividenden gezahlt. Von 1987 bis 1995 gab es zwar bereits Ausschüttungen, diese wurden dann aber für viele Jahre ausgesetzt. Erst 2012 führte das Unternehmen unter CEO Tim Cook die Quartalsdividende wieder ein, zunächst mit 0,38 US-Dollar pro Aktie. Seitdem hat Apple die Dividende regelmäßig erhöht.

Analysten gehen davon aus, dass Apple seine Dividende auch in Zukunft regelmäßig erhöhen wird. Das Unternehmen verfügt über enorme Cashreserven und generiert kontinuierlich hohe Cashflows, sodass genug finanzieller Spielraum für steigende Ausschüttungen vorhanden ist. Konkret rechnen Experten mit einem durchschnittlichen Dividendenwachstum von 5-7% pro Jahr.

Die Dividende allein ist sicher kein ausreichender Grund, um die Apple Aktie zu kaufen. Aufgrund der niedrigen Dividendenrendite ist das Papier für Einkommensinvestoren nur bedingt geeignet. Vielmehr sollte die Dividende als zusätzlicher Bonus gesehen werden, der die ohnehin guten Wachstumsaussichten des Unternehmens abrundet. Langfristig kann die Reinvestition der Dividenden die Gesamtrendite jedoch spürbar verbessern.

5 Ähnliche Artikel

  1. iPad 2018: Ausführlicher Blick auf das Apple-Tablet
  2. Aktuelle Entwicklungen und Angebote zum Mac Mini 2022
  3. iPhone 5C: Entdecke das bunte iPhone 5C von Apple
  4. Apple All-in-One-PC: Ihr Zentrum für technologische Exzellenz
  5. Die besten Apps für das iPad Pro. Entdecken Sie die Top 10 der Rangliste
tagTags
shareBeitrag teilen
Autor Jan Müller
Jan Müller

Mein Name ist Jan Müller und ich bin der Gründer dieses Portals für Computerzubehör, Technologien und Telefone. Mit über einem Jahrzehnt Erfahrung in der IT-Branche habe ich mir ein fundiertes Wissen und Verständnis für die neuesten technologischen Trends und Innovationen angeeignet. Meine Mission ist es, Ihnen die besten und zuverlässigsten Informationen sowie detaillierte Bewertungen zu bieten. Auf meinem Portal finden Sie aktuelle Nachrichten, umfassende Produktbewertungen und hilfreiche Tipps. Ich lege großen Wert auf Vertrauenswürdigkeit und Qualität, gestützt auf fundierte Recherchen und persönliche Expertise.

Artikel bewerten
rating-fill
rating-fill
rating-fill
rating-fill
rating-fill
Bewertung: 0.00 Stimmenanzahl: 0

Kommentare(0)

email
email

Empfohlene Artikel