Europa verlangt von Apple zu entschädigen 13 Milliarden Euro unbezahlte Steuern zurück

13 Milliarden Euro – so die Rechnung von Apple hat die Europäische Kommission (EK) für unbezahlte Steuern. Wie berichtet in der Pressemitteilung, veröffentlicht auf der offiziellen Website der europäischen Kommission am Dienstag, in der so viele werteten profitieren von der Steuer Schaltung der Firma in Irland, die gegen die gemeinsamen europäischen Normen.

1

Europa verlangt von Apple zu entschädigen 13 Milliarden Euro unbezahlte Steuern zurück

Die Europäische Kommission verlangt vom iPhone-Hersteller unbezahlte Steuern zu erstatten. Nach einer Untersuchung der europäischen Kommission fest, dass Irland hat Apple ungerechtfertigte Steuervorteile in Höhe von bis zu 13 Milliarden Euro. Dies steht im Widerspruch mit den Regeln für die Gewährung staatlicher Unterstützung, da erlaubt Apple zahlen deutlich weniger Steuern als viele andere Unternehmen.

In einer Erklärung der EG darauf hingewiesen, dass eine solche selektive Haltung gegenüber Apple erlaubt die Konzerne senken die effektive Körperschaftssteuer in der Höhe von 1 Prozent von seinen europäischen Gewinne im Jahr 2003 bis zu 0,005 Prozent im Jahr 2014.

2

«Selektive Haltung gegenüber Apple in Irland illegal nach europäischen Normen des Staates, da es bietet dem Unternehmen erhebliche Vorteile gegenüber anderen Unternehmen, die den gleichen nationalen Regeln der Besteuerung, — erklärt in der EG. — Die Kommission kann verlangen, ungesetzlichen Entschädigung der staatlichen Unterstützung seit einer zehnjährigen Periode vor dem ersten Antrag der Kommission auf Informationen aus dem Jahr 2013».

Europa verlangt von Apple zu entschädigen 13 Milliarden Euro unbezahlte Steuern zurück

Die Besonderheiten der Besteuerung in Irland erlaubt Apple zu vermeiden, die fast mit der Besteuerung aller Gewinne aus dem Verkauf von Produkten auf dem EU-Markt, heißt es in der Mitteilung. Es geschah, weil alle Verkäufe das Unternehmen hat in Irland und nicht in jenen Ländern, wo die Tat umgesetzt wurde Produkte.

Wir werden bemerken, dass im August der Föderale Antimonopoldienst Russlands (FAS) eingeleitet gegen eine Gruppe von Personen im Bestande von der GmbH «Apple-rus», Apple Holding B. V., Apple Sales Ireland, Apple Operations International, Apple Inc. Das Amt gebracht hat, die Zeichen der Koordination der Preisbildung auf dem Territorium Russlands bei den verbreitern iPhone, was die Ursache der Errichtung identischer Einzelhandel die Preise für diese Smartphones.

Das könnte auch interessant sein...





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.