Der Nobelpreisträger für Wirtschaft des Betrugs beschuldigt Apple

Der Nobelpreisträger für Wirtschaft Joseph Stiglitz erklärt, dass die Steuergesetze der USA ermöglicht Apple halten große Summen von Geld im Ausland, «unvollkommen». Einen attraktiven Gewinn aus der Tätigkeit der ausländischen Tochtergesellschaften der «Apfel» der Gesellschaft Stiglitz nannte «Betrug».

1

Der Nobelpreisträger für Wirtschaft des Betrugs beschuldigt Apple

«Unser derzeitiges Steuersystem stimuliert die Unternehmen halten Ihr Geld im Ausland, eröffnet die riesige Lücke durch so genannte System von Verrechnungspreisen, die es Ihnen ermöglicht, nicht nur halten Sie Ihr Geld im Ausland, sondern auch tatsächlich der Besteuerung zu vermeiden», führt Vestifinance Worte Stiglitz.

Etwa $215 Milliarden aus der Summe der Geldmittel ($232 Milliarden Euro) Apple hält außerhalb des Landes, zeigte Jahresabschluss des Unternehmens für das Dritte Geschäftsquartal.

2

Der iPhone-Hersteller nutzt die bestehenden Lücken im Steuersystem der USA zu verschieben, die im Land steuerpflichtige Gewinne in Länder mit niedrigeren Steuern, zum Beispiel nach Irland. Die vorgeschlagenen Regeln des US-Finanzministeriums Zielen auf die Eindämmung der so genannten Optimierung der Steuer auf den Gewinn, und die Europäische Steuer-Kontrolleure untersuchen die Steuer-Praxis des Unternehmens.

«Das ist das nach Marktkapitalisierung größte Unternehmen ist nicht nur in Amerika, sondern auch in der Welt, größer als GM war in seiner Blütezeit, und zu behaupten, dass ein großer Teil der Gewinne kommt von Apple ein paar hundert Menschen, die in Irland, ist Betrug, sagte Stiglitz. – Steuerrecht, fördert die US-Firmen zur Sicherung von Arbeitsplätzen im Ausland, falsch, und ich denke, wir können einen Konsens in Amerika, dies zu ändern».

Der Nobelpreisträger für Wirtschaft des Betrugs beschuldigt Apple

Die Unternehmensstruktur von Apple ermöglicht es Unternehmen, Geld in низконалоговые GERICHTSBARKEIT, darunter in Irland, wo der Satz der Körperschaftsteuer beträgt 12,5% — viel niedriger als in den USA (35%). Die Europäische Kommission klärt, ob verletzt Irland EU-Regeln, hilft Apple Steuerschuld zu reduzieren.

Apple lehnte eine Stellungnahme ab, die Aussagen von Stiglitz, entschlossen Verwendung bestreitet jegliche steuerliche Gimmicks. Im März bei einer Anhörung im europäischen Parlament die Vertreter Apple erklärt, dass die Gesellschaft alle Steuern bezahlt, подлежавшие Zahlung in Irland. Apple-Mitarbeiter in Irland sind 5,5 tausend Menschen, berichtet auf der Website der Gesellschaft.

Apple-Chef Tim Cook in einem Interview mit 60 Minutes wies die Vorwürfe in der Nichtbezahlung von Steuern, vor allem auf die Einkünfte aus dem Verkauf von Produkten des Unternehmens im Ausland. Cook nannte solche Aussagen Unsinn, das kommt von Politikern, die nicht wollen, zu ändern veraltetes Abgabenordnung.

«Es ist alles eine politische Scheiße. Es ist nicht ein Tropfen Wahrheit. Apple zahlt Steuern bis auf den letzten Dollar. In diesem Land mehr als wir, niemand zahlt keine Steuern», – drastisch antwortete Cook. «Diese Abgabenordnung wurde für das Industriezeitalter, aber nicht des digitalen Zeitalters», betonte der Apple-Chef und fügte hinzu, dass der Kodex sollte geändert vor vielen Jahren.

Das könnte auch interessant sein...





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.